Donnerstag, 28. Juni 2012

"Wanda die wandelnde Wampe"

Seit dem Absetzen der Pille habe ich 2 Kilo zugenommen und ich könnte mich schrecklich darüber aufregen. Das mag jetzt für einige jammern auf hohem Niveau sein, aber man muss bedenken dass ich auch eine Schilddrüsenunterfunktion habe und zwei Kilo so viel für mich sind wie für andere 10kg. Zunehmen geht immer wunderbar schnell, aber abnehmen? Ein langwieriger und anstrengender Prozess. Ich wünschte diese blöde Schilddrüse würde sich endlich mal regulieren! Seit mittlerweile 6 Jahren nehme ich Tabletten, wobei es immer schlimmer wurde. Erst 50, dann 75, jetzt bin ich schon bei 100 angelangt. Vor 1,5 Jahren wurde die Dosis runtergeschraubt und dann doch wieder erhöht, weil die Werte sich verschlechtert hatten.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Ich esse nicht mehr als sonst, im Gegenteil ich bewege mich sogar mehr – gehe extra seit einer Woche morgens zu Fuß zur Arbeit sofern es nicht regnet (40 Minuten) und haue mir abends keine Schokolade oder Chips mehr rein. Nicht dass ich jeden abend mit Chips vor der Glotze saß – nur ab und zu mal. Was soll ich denn noch machen? Kann das so sehr mit der Pille zusammenhängen? Ich weiß  nur dass ich letztes Mal als ich die abgesetzt hatte nach 4 Monaten radikal abgenommen hatte ohne groß etwas dafür zu tun (das waren 8 Kilo glaube ich). Wahrscheinlich muss ich drauf hoffen, dass es diesmal wieder der Fall ist und ich vor allem nicht noch weiter zunehme. So unwohl habe ich mich lange nicht mehr gefühlt und dass wo ich wenigstens die Essgestörten Gedanken so gut wie nie mehr im Kopf habe – in solchen Situationen kommt alles wieder hoch. Ich würde nicht mehr dahin abdriften, aber Gedanken macht man sich trotzdem. Ich möchte auch nicht auf biegen und brechen ein ungesundes Gewicht haben, so wie es vor Jahren der Fall war – ich möchte MEIN Gewicht wieder haben und nicht grundlos zunehmen. Wenn ich wenigstens wüsste woran es liegen könnte, würde ich nicht jammern und das ändern – aber so?

Ich möchte aber ganz ausdrücklich sagen, dass sich niemand auf den Schlips getreten fühlen soll - es ist mein ganz persönliches Empfinden und ich weiß dass ich nicht dick bin, aber unwohl fühle ich mich so trotzdem in meiner Haut. (Und Wanda nenne ich mein Bäuchlein manchmal, vor allem dann wenn ich besonders viel gegessen habe, angelehnt an den Film White Chicks ;-) ).


Euer Fruchthamster

Kommentare:

  1. Oh Fruchthamster, fühle Dich gedrückt von mir. Ich kann total nachempfinden wie es Dir geht :/. Ich habe auch mit der Schilddrüse zu tun (Hashimoto) und kann wunderbar und problemlos zunehmen. Aber abnehmen? Frag lieber nicht. Das einzige, was mir bei mir aufgefallen ist, ist dass ich mit high raw (also so zwischen 70 bis 100%) es tatsächlich schaffe abzunehmen, dagegen mit Kochkost nie. Auch nicht mit veganer Kochkost. Tja, so ist das bei mir. Und da ich mich die letzten Wochen sehr konsequent von high raw entfernt hatte, habe ich natürlich auch genauso konsequent zugenommen. Nun arbeite ich wieder an meinem hohen Rohkostanteil. ;)

    Und was soll das ganze Geplapper? Ich will Dir eigentlich nur zeigen, dass Du nicht allein bist und wünsche Dir, dass Du ganz bald eine Möglichkeit findest, Dein Traumgewicht zu erreichen.

    Gib Deinem Körper noch etwas Zeit. Schließlich war die Pille ein Eingriff in Deinen Hormonaushalt und nicht so ohne.

    LG Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma,

      hach wie lieb von dir, fühl dich gedrückt :) Ich werde versuchen mehr roh zu essen und mich vor allem mal in die Theamtik einlesen, die Julia gepostet hat. Mir würde es reichen wenn ich 4kg weg hätte, was mir derzeitig vorkommt wie ein riesen großer Berg. Von anderen Seiten höre ich immer nur: Mach mehr Sport. Ja schön und gut, wenn das dann reichen würde :-/

      Alles Liebe

      Löschen
  2. Hey Fruchthamster,

    und schon wieder ich, die Julia. :-) Ich entdecke immer mehr Parallelen zwischen uns. :-) Ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion und hatte zweitweise 125er Tabletten. Mittlerweile nehme ich täglich eine halbe 75er (ich habe in den letzten zwei Jahren ziemlich viel abgenommen). Ich glaube aber, die reicht nicht mehr und ich muss dringend wieder mal zum Test. Soweit ich aber weiß, sind Schilddrüsentabletten die Tabletten, die am wenigsten Schaden im Körper anrichten, da sie nur die reinen Hormone ausschütten (von Tabletten mit Jod würde ich ganz stark abraten!). Außerdem sind die meisten Tabletten auch vegan. Immerhin etwas. :-)

    Aber wenn Du Probleme mit dem abnehmen hast, dann versuche echt mal eins der Programme von Dr. John McDougall oder Dr. Neal Barnard oder Dr. Caldwell Esselstyn. Die werben für eine vegane und ölfreie Ernährung, basierend auf Kartoffeln, Nudeln, Reis etc. Damit soll man seine Hormone in den Griff bekommen und dadurch, dass die Zellen die Kohlenhydrate besser aufnehmen können, weil das Fett das nicht verhindert, wird auch der Stoffwechsel beschleunigt. Und gerade das ist bei Leuten wie uns, die mit einer Schilddrüsenunterfunktion zu kämpfen haben, echt gut. Und es funktioniert, ich habe es selbst erlebt. Du nimmst ab und kannst aber so viel und vor allem so oft essen, wie Du willst. Auch Zucker und Salz sind in Maßen nicht verboten. Wenn Du Interesse daran hast, kann ich Dich mit Links zu dem Thema zuschmeißen, lach... Ich will Dich aber hier nicht zuspamen also erstmal nur ein paar davon.

    Ich hoffe, dir macht es nichts aus, dass die alle auf englisch sind???

    http://www.youtube.com/watch?v=4XVf36nwraw
    (hier habe ich auch das Buch zu, absolut empfehlenswert!)

    http://www.youtube.com/watch?v=lNfXjOF-sVc
    (super symphatischer Typ, hier gibts auch ein Buch zu, habe ich auch, ebenfalls absolut super! Es sind mehrere Teile von dem Vortrag bei youtube)

    Und hier eine tolle Homepage von Lindsay Shay Nixon, die Rezepte nach McDougall entwickelt und auch schon zwei Kochbücher rausgebracht hat (was soll ich sagen, die habe ich auch... :-) man merkt, das Thema interessiert mich). Außerdem hat sie ihre Migräne damit besiegt und abgenommen:
    http://happyherbivore.com/

    Hier kannst Du dich erstmal ein wenig informieren bevor Du dir Bücher kaufst. Ich wünsche Dir, dass Du den für Dich richtigen Weg findest und dich wieder besser fühlst.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia,

      ich finde es super interessant, was du schreibst. Du kommst nicht auch noch zufällig aus Hamburg? ;) Wahrscheinlich eher nicht. Heute abend werde ich mich gleich ransetzen und mir alles angucken, was du verlinkt hast. Die Methode hört sich schonmal super an. Ich finde wie gesagt 811 toll, aber nur roh und dann in solchen Ausmaßen? Kann ich mir derzeitig nicht vorstellen.

      Einen Termin beim Endokrinologen habe ich vorhin gleich gemacht, dann kann er meine Werte kontrollieren und ich lass auch B12 checken.

      Jetzt bin ich schon ganz hibbelig und bin froh wenn ich zu Hause bin und in Ruhe überall rumstöbern kann :)

      Danke für die Liebe Antwort!

      Katharina

      Löschen
    2. Supi, freut mich, das ich Dich dafür begeistern konnte. Nee, ich komm aus NRW, vom schönen Niederrhein. :-)

      Aber ein Großteil meiner Familie lebt in Schleswig Holstein und Umgebung, daher kenne ich Hamburg sehr gut. :-)

      Bin gespannt, was Dein Fazit aus den ganzen Links ist.

      LG und schones Wochenende,

      Julia

      Löschen
  3. Hey Fruchthamsterli! :)
    Mach dir mal keine Sorgen wegen den 2 kg - das ist in dem Falle normalerweise nur Wasser. Ich hab selbst ne Schilddrüsenunterfunktion (125 yay! :[) und als ich vor Jahren die Pille absetzte, war ich auch bei meiner Frauenärztin, weil ich auch gute 2 kg zugenommen hab und es mir wie dir ging: bei ner Unterfunktion wird man das nur schwer wieder los. Sie hat mich aber beruhigt, dass das Wasser ist, welches der Körper nach Absetzen der Pille wieder einlagert (durch die Pille wird es anscheinend ausgeschieden) und sei völlig normal.

    Vielleicht hilft dir das ein bisschen!

    Viele Grüße,

    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mary du bist ein Schatz :) Das beruhigt mich gerade total. Dann hoffe ich dass sich da schnell reguliert und nicht noch schlimmer wird. Blöde Unterfunktion und erstaunlich wie viele eine haben.

      Danke für den Post <3

      Katharina

      Löschen
  4. Hallo Fruchthamster,
    ich wünsche Dir, daß sich gewichtsmäßig bald alles so reguliert, wie Du es Dir wünschst!
    Es ist schon unglaublich, wie die Stoffwechsel- und Hormonlage sich aufs Zu- und Abnehmen auswirkt. Und ich staune immer wieder, wieviele Menschen (ich glaube, vor allem Frauen) eine Schilddrüsenunterfunktion haben. Ich habe das in letzter Zeit allein auf Blogs schon so oft gelesen.
    Daß Du die Pille abgesetzt hast, ist aber auf jeden Fall prima, denn die ist ja wirklich für keine Frau gut...
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Iris :)
      Das stimmt, ich lese auch immer mehr von Frauen die eine Unterfunktion haben. Meine Frauenärztin meinte, dass es sich ggf besser kann, dadurch dass ich die Pille abgesetzt habe.

      Alles Liebe
      Katharina

      Löschen