Samstag, 18. Februar 2012

Gedankenüberfluss

Mich beschäftigen im Moment so viele verschiedene Dinge, dass ich gar nicht weiß wie ich die alle in einen Post zusammenbringen soll. Ich versuche es der Reihe nach.

1. Vitamin B12
Es gibt so viele Informationen im Web, die dieses Thema betreffen, zig verschiedene Seiten, die ebenso zig verschiedene Meinungen zu dem Thema haben. Ich weiß dass ein B12 Mangel nicht grundlegend die Folge einer veganen Ernährung ist, sondern sowohl die Omnis betrifft als auch Veganer. Auf wissenschaftliche Studien oder signifikante Seiten möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht verweisen, denn ich darüber wurde schon zur Genüge diskutiert. Ich hab für mich entschieden, dass ich anfangen werde B12 zu supplementieren. Mein Liebster hat sich dazu bereit erklärt mir das zu spritzen, denn ich weiß nicht ob ich das selber bei mir hinbekomme. Ich werde es so wie Kris machen, zunächst 7 Tage lang täglich, dann 4 Wochen lang 1x wöchentlich und danach einmal im Monat. Natürlich berichte ich dann hier, ob ich Veränderungen merke. Das Spritzen ist aufjedenfall unangenehm, obwohl ich mich bei sowas normalerweise nicht anstelle.

2. Attila Hildmann
Durch windimhaar bin ich auf Attila aufmerksam geworden und habe seit gestern ein wenig über ihn gelesen und auch in sein Buch „vegan for fun“ reingeschnuppert. Erfrischend und gut geschrieben, tolle Aufmachen, tolle Rezepte, ich denke ich werde es mir demnächst kaufen. Die Wiederholung von Stern TV habe ich programmiert und gucke es mir heute noch an.

Kleines Zitat aus seinem Buch:

„Besonders unglücklich bin ich über dieses „Ich bin ein besserer Veganer als du“-Phänomen. Da wird man fast wie bei einer Sekte bei einem Überzeugungscheck genau unter die Lupe genommen,wo noch unvegane Dinge im Haushalt stehen oder ob noch Daunendecken, Schafwollpulloveroder Lederschuhe im persönlichen Besitz sind. Wer hier noch Zugeständnisse machen muss, ist eines Veganers nicht wert. Das wäre so, als wenn man von Atomkraftgegnern als Erstes verlangen würde, gleich morgen alle vorhandenen Energiefresser samt Glühbirnen, Autos und Kühlschränke wegzuschmeißen.“

3. Haare
Meine Haare treiben mich im Moment zur Weißglut. Ständig sind sie elektrisch aufgeladen und dadurch trocken. Ich kann sie eigentlich nicht mehr wirklich offen tragen, geschweige denn im normalen Zopf. Ich versuche zwar mit Kuren gegenan zu wirken, das Hilft derzeitig aber nur begrenzt oder ZU GUT (so wie letzte Woche wo die Haare komplett ölig blieben, weil sie die Pflege so aufgesaugt hatten – wet look). Ich bin froh wenn diese Heizungsperiode vorbei ist und sich hoffentlich alles wieder normalisiert.
Heute hab ich auch wieder ein paar Bilder für euch von meinem Essen.
Sollte mal Interesse an Rezepten bestehen, findet ihr diese alle im Blog von meinem Liebsten food-master.


Himbeer Früchtebrei zum Frühstück


Blätterteigschnecken mit "Sojafrischkäse" und Lauch


 Chilli sin carne



LG Fruchthamster

Kommentare:

  1. Hi Katharina,

    meine Haare fliegen auch wie blöd...seufz...
    Kokosöl und Shea ist meine letzte Rettung, hilft aber auch nicht immer.

    Ich bin gespannt, wie dir das B12 bekommt.
    Weißt du, ob du einen Mangel hast? Das Selbstspritzen ist echt nicht dramatisch. Ich hab mich inzwischen wirklich dran gewöhnt und finde es nicht weiter schlimm.

    Und der Blog deines Liebsten ist ja total süß. Wie lieb, welche Mühe er sich macht!

    Lieben Gruß
    Kris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Shea hilft bei mir in Moment gar nicht. Hab zwischendurch sogar einmal auf Silikone zurückgegriffen-hat aber auch überhaupt nichts gebracht. Ich hoffe das legt sich irgendwann wieder, bekomm schon abschneidegedanken.

      Noch stelle ich mich mit dem spritzen sehr an, ich hoffe das legt sich irgedwann. Keine Ahnung ob ich einen Mangel habe bzw ob das überhaupt schon einmal getestet wurde. Werde meinen Arzt demnächst drauf ansprechen wenn ich zu ihm gehen sollte.

      Lg Katharina

      Löschen